Investieren in Bitcoins – Crash abwarten oder auf das Hoch einsteigen?

Bitcoins: Risiko oder sichere Geldanlage?

Bitcoins sind keine neue virutelle Währung im Internet, sondern ein alter Bekannter. Doch während man früher Bitcoins aufgrund dem geringen Wert als Zahlungsmittel und Wertanlage wenig beachtet fand, hat sich dieser Umstand mittlerweile geändert. Seit Wochen und Monate dominieren Bitcoins aufgrund ihrer massiven Wertsteigerung einem großen Medienecho.

Gerade in Zeiten einer Nullzinspolitik und Negativzinsen und damit wenig attraktive Geldanlagen, stellt sich natürlich die Frage ob man in Bitcoins investieren sollte? Der Versuch einer Antwort, kann man nachfolgend nachlesen.

Infos zu Bitcoins und deren Wertentwicklung

Wie schon kurz erwähnt, kam es bei Bitcoins innerhalb von wenigen Monaten zu einer rasanten Wertentwicklung. Während 1 Bitcoin zu Beginn des Jahres 2017 noch einen Wert von umgerechnet 1000 Dollar hatte, sind es jetzt mittlerweile über 6000 Dollar. Zu Bitcoins muss man wissen, es handelt sich hier zwar um ein Zahlungsmittel zu dem es auch einen Umtauschwert in jede Währung gibt, man kann es aber nicht über eine Karte ausgeben oder hat es im Geldbeutel.

Erfunden wurde es 2008 als virtuelle Währung und hat eine Begrenzung von 21 Millionen Bitcoins. Durch diese Begrenzung bei der Anzahl der Bitcoins will man einer Inflation oder einem Verfall beim Wert von Bitcoins verhindern. Ein Nachdrucken wie man es bei Geld kennt, ist da nicht möglich. Bitcoins sind nämlich im Grund nichts anderes wie Zahlen. Doch die Vielzahl dieser Zahlen die für einen Bitcoin notwendig sind, erfordern heute schon massive Rechnerleistungen. Aus diesem Grund ist mit der Aufhebung dieser Begrenzung auch nicht zu rechnen.

Soll man in Bitcoins investieren?

Natürlich stellt sich jetzt die Frage, soll man bei diesem Hoch wo derzeit beim Wert von Bitcoins herrscht einsteigen? Grundsätzlich muss man sagen, diese Frage kann man nur schwierig beantworten. Insbesondere weil nicht absehbar ist, ob es noch zu weiteren Wertsteigerungen kommt oder ob zumindest für einen überblickbaren Zeitraum die maximale Wertsteigerung erreicht wurde. Auch darf man nicht vergessen, Bitcoins sind noch eine recht junge Währung im Internet. Eines sollte einem aber klar sein, selbst wenn man derzeit in Bitcoins investiert, für den Kleinanleger eignen sich Bitcoins aufgrund der Wertentwicklung nicht.

Auch sollte man bei der Frage ob man in Bitcoins investierten möchte oder nicht, sich auch dem Umstand bewusst sein, dass es keine Sicherheiten gibt.

Kommt es zu einem Absturz beim Kurs der Bitcoins, so gibt es hier mit Ausnahme von einem sehr schnellen Verkauf zum bestmöglichen Preis, keine Sicherheit. Aus diesem Grund kann man bei Bitcoins auch nicht von einer sicheren Wertanlage sprechen. Grundsätzlich sollte man aus diesem Grund, neben Bitcoins gibt es noch gut 100 andere vergleichbare Währungen, teils mit weniger Wertentwicklung, die man investieren kann. Anders gesagt, durch eine Streuung von seinem Kapital kann man das Risiko von einem Totalverlust deutlich minimieren.

Ausblick: Wird an Bedeutung gewinnen

Den wenn gleich Bitcoins oder andere Währungen mit Unsicherheiten behaftet sind, so kann man durchaus die These vertreten, dass solche Währungen mehr und mehr an Bedeutung gewinnen werden. Schon heute, teils in manchen Ländern schon umgesetzt, denkt man über die Abschaffung von Bargeld ab. Neben einem weiter vorhandenen staatlichen Zahlungsmittel, wie immer dieses dann auch aussehen mag, werden gerade solche digitale Währungen wie Bitcoins ihre Daseinsberechtigung haben. Und aus diesem Grund ist letztlich auch nicht auszuschließen, dass es zu weiteren Wertsteigerungen, aber auch zu Verlusten kommen.

Den hier kann man bei Bitcoins sind seinen Wertsteigerungen auch einen Umstand erkennen, es wird derzeit nicht als Zahlungsmittel von den Kunden wahrgenommen, sondern vielmehr als eine Geldanlage. Dieses kann sich aber auch ändern und der Bitcoins könnte sich zu einem niedrigen Realkurs entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.